Inspiration und Einfluss – oder die Frage nach der eigenen Entwicklung in der Fotografie

Die vergangenen Wochen haben mir viel Zeit gelassen um mich aufgeschobenen Foto-Projekten zu widmen. Bereits seit einigen Monaten stand auf meiner to-do Liste ein Online Learning Course von Magnum. Die bekannte Foto-Agentur, die seit Jahrzehnten Maßstäbe in der Fotografie setzt, bietet seit kurzem Online Kurse an. So kann man bereits seit Oktober letzten Jahres Einblicke…

Continue Reading →

“Bitte lächeln!” – Aber wie fotografiert man einen Virus?

Wenn die kleinsten Dinge plötzlich überlebensgroß sind, ist meistens Mikrofotografie im Spiel. Nachdem in den letzten Wochen aufgrund der weltweiten Verbreitung des Coronavirus und den damit einhergehenden Eindämmungsmaßnahmen das öffentliche Leben quasi zum Stillstand gekommen ist, konzentriert sich der Blick allerorts momentan auf die Welt im Kleinsten. Ich nehme an, dass mittlerweile jede und jeder…

Continue Reading →

Peter Beard – Von wilden Tieren, Models und der Unsterblichkeit. Ein Nachruf

Die Zeichnung „Krokodil am Rücken“ ist eine Hommage an den verstorbenen Fotografen Peter Beard und ist seinem gleichnamigen Bild nachempfunden Heute morgen las ich in den Nachrichten vom Tod des Fotografen Peter Beard. Nachdem er seit drei Wochen abgängig war, wurde der 82-jährige, an Demenz leidende, tot aufgefunden.  Ich muss gestehen, dass mir sein Name…

Continue Reading →
Magnolien

Ein besonderer Frühling – oder warum sich gerade dieses Jahr einzigartige Motive finden lassen!

Gefühlt erst letzte Woche habe ich den Artikel über die Möglichkeiten der Fotografie im Herbst geschrieben. Nun beginnt es bereits wieder überall zu sprießen und ich merke, wie es mir schon unter den Fingernägeln brennt raus zu gehen und zu fotografieren.  Aber diesmal ist alles ein wenig anders. Das Corona-Virus hat um Österreich keinen Bogen…

Continue Reading →

Mehr als nur ein Bild – Wie Wissenschaft und Fotografie einander mehr sehen lassen

Bei meinen Recherchen für die Herstellung der Cyanotypien und auch für meinen letzten Blogartikel bin ich auf viele spannende Fakten gestoßen, die zum Teil so offensichtlich und selbstverständlich sind, dass sie schnell übersehen werden. So denken beim Thema Fotografie die meisten als erstes an Pressefotos oder an die Bilder in den Modemagazinen oder den Hochzeitsfotografen….

Continue Reading →

Gettin’ the Blues – oder wie man eine Cyanotypie macht

Cyanotypie ist nicht nur ein cooles Wort sondern auch eine richtig coole Sache! Auch Eisenblaudruck genannt, beschreibt sie ein Edeldruckverfahren, das durch die charakteristischen Blautöne bekannt ist (daher auch der Name). Sie ist eine der ältesten und auch einfachsten Prozesse zum Herstellen stabiler fotografischer Bilder. Man muss nur wissen wie!  Da es während der letzten…

Continue Reading →

Photography is now over – oder leben Totgesagte doch länger?

Vor kurzem bin ich auf Pinterest über einen Artikel des Guardian gestoßen. Obwohl er schon etwas älter war, was im Grunde unwesentlich ist, konnte er sich meiner Aufmerksamkeit aus zwei Gründen gewiss sein: Wim Wenders und Polaroids!  Polaroids und Sofortbilder an sich sind ja schon eine coole Sache. In Kombination mit Wim Wenders wird das…

Continue Reading →
Herbst

Golden Brown – oder warum Farbe im Herbst Trumpf ist!

Nun ist es also doch wieder passiert. Allerorts färben sich die Blätter der Bäume in den schönsten Rot- Gelb- und Orangetönen und liefern tolle Motive, nicht nur für Naturfotografen. An sonnigen Tagen präsentieren sich farbenprächtige, leuchtende Landschaften, und es erscheint unmöglich diese Zeit des Jahres nicht zum Fotografieren zu nützen. Dankbare Fotomotive soweit das Auge…

Continue Reading →

Fantasy vs. Reality – oder die Frage nach der Aufgabe der Fotografie

Die Fotografie im Spannungsfeld zwischen Reportage und Kunst Eines der tollsten Dinge beim LaGacilly Fotofestival in Baden, sind die zahlreichen Vorträge der Fotografen. Wie in meinem letzten Artikel schon berichtet, geben dabei viele renommierte und international anerkannte Künstler Einsichten in ihre Arbeiten und erzählen wie es zu ihren Aufnahmen kam. Einer der eindrucksvollsten Geschichten war…

Continue Reading →

Inspiration – Faszination – Leidenschaft: Ein Workshop mit Gerd Ludwig

Ein Workshop mit Gerd Ludwig oder die Frage: Was braucht ein gutes Bild um gut zu sein?  Vergangenes Wochenende war der angesehene Fotograf Gerd Ludwig im Rahmen des LaGacilly-Baden Fotofestivals in Baden zu Gast.  In seinen über 25 Jahren, die er für National Geographic tätig ist, hat er sich v.a. für seine Reportagen in den…

Continue Reading →